BMX - Rampen, Rails und Halfpipe

Die Community rockte auch 2015 hart durch die BMX Area. Direkt vor dem Räuberhöhlen Floor gab´s fette Bike Action und ein Set-up, das man so schnell nicht wieder sehen wird.

Mitmachen

Auch beim dritten Pangea Festival gab´s wieder rasante BMX Action. Red Bull Rider Tobias Wicke und Jan Bekurtz vom Mellowpark Berlin waren am Start, um Interessierte in Workshops mit dem BMX-Fieber zu infizieren. Von Basic Balance Übungen und Bunnyhop Training bis hin zu Rampe fahren für Anfänger und Jumpbox springen – auch erfahrene Rider holten sich Tipps um den nächsten Big Trick zu wuppen.

Contest

2015 wimmelte es nur so vor Pro Fahrern im Pangea BMX-Park: Tobias Wicke, Fabian Haugk, Marcel Profittlich, Tim Güntner, Jan Bekurtz, Kevin Liehn, Steve Warda, Paul Fabian und Ronny Leithold waren neben den Amateuren am Start und feierten zusammen beim Jam-Format-Contest.

15 Minuten Sessions mit Last Trick und die freshe Moderation des unglaublichen Maxsomenoise/Mellowpark Berlin machten Fahrer und Community am Samstag heiß wie Fritten fett. Unter den Argusaugen der Judges Tobias Wicke, Jan Bekurtz und Eemeli „Elmo“ Eckhardt pushten sich die Fahrer gegenseitig immer fettere Tricks auszupacken, wobei die Judges speziell nach Schwierigkeit, Vielfalt, Style und Nutzung der verschiedenen Park Obstacles scorten.

Mit den krassesten Nohand-Airs des Pangeas, Ninja-Drop vom Lkw und ´nem Backflip Barspin über die Jumpbox schnappte sich der Zwickauer Fabian Haugk den ersten Platz. Zweiter wurde der Hamburger Tim Güntner mit Flairs, Smithgrind to Whip und einem fetten 360 Wallride am Lkw vor dem Chemnitzer Ronny Leithold,  der Lookdown- und Toboggan-Airs, Whiptap und einen 360 Tap to Fakie-Drop an der großen Quarter zeigte. Ein Contest auf höchstem Niveau der jetzt schon Hunger auf Pangea´16 macht…

©Jan Bekurtz

Set-Up

2014 noch im Tobepalast Hangar, konntest du dir die BMX Action beim Pangea ´15 bei strahlendem Sonnenschein Open Air reinziehen. Und Park Mastermind Elmo hatte wieder richtig fett aufgetischt. Bei den meisten der Fahrer hoch im Kurs: die 2,60m hohe und 6m breite Quarterpipe. Aber auch die Mellowpark-Bananaramp, das Rooftop, die Grindbox und die 1,5m und 3m breite Jumpbox wurden hart gefahren. Besonderes Gimmick und wohl außergewöhnlichstes Obstacle: ein Coast-to-Coast Wallride an einem ehemaligen Militär LKW des Technikmuseums Pütnitz.

Hier bekommst du deine limitierten Eintrittskarten.

Ort: Sport

Zurück